Wir helfen im Rahmen unserer Möglichkeiten da, wo die Unterstützung der Krankenkassen aufhört.
Betroffene als auch genesene Kinder werden bei uns bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres in eine kostenfreie Mitgliedschaft aufgenommen.

Über den Verein

Der Verein „Krebskranken Kindern helfen im Landkreis Fürstenfeldbruck e. V. erfüllt und unterstützt Wünsche von Kindern während und nach Krankenhausaufenthalten.

Besondere Spielsachen und Spiele, Computergeräte und Zubehör, aber auch therapeutische Reitstunden, ein schon lang gewünschtes Musikinstrument oder ein Erholungsurlaub für die Familie haben schon viel Freude bereitet und konnten dazu beitragen, ein wenig von Krankheit und Schmerz abzulenken und ein Lächeln in Kinderaugen zu zaubern.

Der Verein beteiligt sich an Kosten die von keiner Krankenkasse übernommen werden.

In der Vergangenheit hat sich der Verein auch schon an Kosten für eine Spezialtherapie in den USA beteiligt.

Unsere Mission

Um Eltern mehr Freiraum für die intensive Betreuung Ihrer kranken Kinder zu schaffen, bemüht sich der Verein um individuelle bedarfsgesteuerte Hilfen im Alltag

Ehrenamt

Sie möchten uns ehrenamtlich unterstützen?

Dann bitte hier entlang!

Historie

wie alles begann

Es begann alles im Jahr 1983 als Karlhans Benz eine Nachricht erhielt die Ihn zu tiefst erschütterte.
Eine Familie aus Gernlinden, deren Sohn an Krebs erkrankt war geriet in eine schwere finanzielle Lage, da sie sich kurz vor der Erkrankung ein Haus gebaut hatten. Durch die Erkrankung musste der Sohn zuhause betreut werden, somit fehlte der Familie Einkommen.
Der Boden im Wohnzimmer war nur Erde, die Wände unverputzt, konnte sich Herr Benz erinnern.
Karl Benz wollte der Familie so schnell wie möglich helfen und setzte sich noch am selben Abend ans Telefon und begann sein Adressbuch abzutelefonieren.
Am nächsten Morgen hatte er schon 7000 Mark für die Familie von Politikern, Freunden und Bekannten gesammelt.
Aus der ersten Hilfe für die Familie, ist eine Lebensaufgabe für Herrn Benz geworden, die er mit vollem Herzen ausführte.

Ab dieser Zeit existierte der Verein erstmals unter dem Dach der „Waldseefischer Gernlinden“ dessen Vorsitz auch Herr Benz hatte.
1996 wurde der Verein „Krebskranken Kindern helfen im Landkreis Fürstendfeldbruck“ offiziell gegründet.
In all den Jahren konnte der Verein schon viele Eltern und deren Kinder unterstützen, z.b. mit Therapeutischen Reitstunden oder eine Therapie in Amerika.Kosten die von keiner Krankenkasse übernommen werden.
Oder sei es einfach nur mal eine Waschmaschine, eine spezielles Fahrrad, oft kleine Dinge, die für Familien in solchen Situationen unerreichbar scheinen.

Herrn Benz ging es aber nicht nur darum die Familien finanziell zu unterstützen, sondern war ihm auch sehr wichtig den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Er wollte sie für einen kurzen Moment die Krankheit vergessen lassen und ihnen unbeschwerte kurze Momente schaffen. Dazu machte der Verein mit den Kindern und deren Familien Ausflüge z.b in den Zirkus Krone, dass auch schon zu Tradition geworden ist. Besondere Ausflüge waren auch mal ein Tag im Legoland oder in den Skyline Park.
Eine besondere Aktion für Herrn Benz war auch die Kinder kurz vor Weihnachten zu sich nach hause einzuladenden und mit ihnen Plätzchen zu backen, Weihnachtslieder zu singen und Geschichten zu lesen.
All das konnte aber natürlich nur verwirklicht werden mit Hilfe von Spenden. Dazu hat sich der Verein auch schon einiges einfallen lassen, zb. das mittlerweile schon zur Tradition geworden Fisch- und Wildessen im Herbst, zu dem nicht nur Mitglieder kommen sondern auch benachbarte Vereine eingeladen werden, oder auch Politiker.
Auch ein Benefizkonzert des Münchner Polizeichors oder der Bundeswehr Bigband hat er organisiert um Spenden zu sammeln.
Er wollte auch noch ein Benefiz Fussballspiel zwischen dem TSV Gernlinden und TSV 1860 organisieren, aber das hat leider nicht mehr geklappt.
Herrn Benz war es immer sehr wichtig für die betroffenen Kinder und Familien dazu sein, ihnen ein Ohr zu schenken wenn es benötigt wurde.
Auch als er selbst erkrankte, er nicht mehr selbst mobil war, war er für die Kinder und deren Eltern telefonisch zu erreichen.
Bis zum Schluss seiner Krankheit hoffte Herr Benz eine Nachfolge für den Vorstand des Vereins zu finden.

Leider musste uns Herr Benz im Alter von 82 Jahren 2020 verlassen.
Er konnte leider nicht mehr miterleben wie nun der Verein einen neuen Vorstand hat.

Wir möchten nun den Verein mit vollem Herzen weiter führen und das, was Herr Benz mit viele Liebe, Arrangement und Herz erschaffen hat, in seinem Sinne und neuen Ideen weiterführen.

werden Sie ehrenamtlicher Helfer

ja, ich möchte helfen